Feed auf
Postings
Kommentare

Auch die Lebensversicherer haben erkannt, dass die wirtschaftliche Lage und vermehrte Sorge bei den Arbeitnehmern vor Arbeitslosigkeit Spuren hinterlassen hat. Zahlreiche Arbeitnehmer halten ihr Geld zusammen, um im Falle einer möglichen Arbeitslosigkeit vorgesorgt zu haben und weiterhin über die Runden kommen. Aus diesem Grund werden größere Investitionen bei vielen Verbrauchern vermieden und auch die Lebensversicherungen bekommen das zu spüren. Die Kunden sind sehr vorsichtig geworden und scheuen sich einen Vertrag abzuschließen, den man durch die ungewisse Wirtschatfslage eventuell nicht mehr bedienen kann. Diese Sorge ist durchaus berechtigt, denn alleine in den letzten 3 Jahren waren hundertausende Arbeitnehmer in Kurzarbeit und bereits dann ist es sehr schwer laufende Lebensversicherungszahlungen zu leisten.

Die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG in München hat nun offensichtlich eine Marktlücke entdeckt und bietet ein sehr kundenfreundliches Lebensversicherung Angebot. Im Rahmen des sogenannten „Vorsorge-ABS“ werden fast alle Vorsorgeverträge bzw. Lebensversicherungen bei Arbeitslosigkeit bzw. Arbeitsunfähigkeit abgedeckt. Dieser Schutz wird ohne Mehrkosten angeboten und ist bislang in Deutschland noch einzigartig. Bei einem Erfolg dieses Modells ist aber davon auszugehen, dass auch anderer Versicherer ähnliches Konzepte anbieten werden. Die Lebensversicherten der Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung sind nun erstmals im Falle der unverschuldeten Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit geschützt. Bis zu 12 Monate werden die Kunden der Lebensversicherung von den Beiträgen befreit und das bis zu einem Versicherungsbeitrag von 1000 Euro monatlich.

Das Angebot der Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG gilt zunächst für alle abgeschlossenen Vorsorgeverträge und Lebensversicherungen von Juni 2010 bis Mai 2011. In diesem Zeitraum sind automatisch alle Versicherungsnehmer mit diesem zusätzlichen Schutz bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit bzw. Arbeitsunfähigkeit versichert. Als Risikoträger tritt dabei nicht die BBL auf, sonder es haftet ein renommierter europäischer Spezialversicherer. Das sogenannte Vorsorge-ABS bedeutet Sicherheit für Lebensversicherte und Berater. Aufgrund des innovativen Modells werden die Stornoquoten effektiv deutlich geringer sein.

Keine Kommentare möglich.